Treffen der AK-Schulhund-Leitungen

Mindestens einmal jährlich wird vom QNS seit der Vereinsgründung 2017 ein kostenloses Wochenend-Treffen der AK-Leitungen organisiert, damit die Vernetzung und der Austausch gefördert werden kann.

Leitungstreffen AKs Schulhund 2020

Das Leitungstreffen der AKs Schulhund im September 2020 wurde aufgrund der Coronapandemie abgesagt ;-(. Stattdessen fand ein Online-Treffen von 16 Personen am 14. Juni 2020 statt, bei dem es schwerpunktmäßig um Corona und seine Auswirkungen auf Hupäsch ging.

Leitungstreffen AKs Schulhund 2019

Vom 13.-15. September 2019 trafen sich in Erndtebrück im Sauerland 22 Leitungen der AKs Schulhund bzw. Vereinsmitglieder.

Das schöne Haus, das tolle Wetter und die vielen netten Teilnehmer*innen sorgten für gute Stimmung und ein gelungenes Wochenende.

Die AK Schulhund-Leitungen konnten sich an diesem Wochenende intensiv zu der Arbeit in den Arbeitskreisen Schulhund austauschen und die Vernetzung wurde gefördert. Gemeinsam wurden u.a. auch Workshops für die Schulhundkonferenz 2020 geplant. Haupttagespunkt war aber die Broschüre zum Einsatz von Hunden in der Schule für Schulleitungen.

Die Broschüre ist auf der Homepage des Vereins herunterzuladen oder als gedruckte Broschüre zu beziehen.

AK Schulhund-Leitungstreffen 2018

Am 22. September 2018 von 11 – 18 Uhr trafen sich die Leitungen der Arbeitskreise Schulhund, die sich der Selbstverpflichtung im Schulhundweb angeschlossen haben, in Alsfeld, in der Brüder-Grimm-Schule. Es nahmen Kolleginnen aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen und NRW teil.

Hauptthema war ein Erfahrungsaustausch zu den Punkten Organisation, AK-Themen, Fortbildungen, Finanzierung, rechtliche Absicherung etc. Ein Hauptschwerpunkt des „Qualitätsnetzerk Schulbegleithunde e.V.“ war die fachliche und finanzielle Unterstützung der AKs. Die Wünsche der Arbeitskreise dazu sollten bei diesem Treffen in Erfahrung gebracht werden.

Grundsätzliches

Aus unserer Sicht gelten die unten aufgeführten Punkte zu den regionalen Arbeitskreisen Schulhund….
Bei der 3. Schulhundkonferenz am 17./18. März 2018 in Riedstadt werden die unten aufgeführten Punkte in einem Workshop mit den anwesenden AK-Leitungen diskutiert und ihre Wünsche an den Verein, sowie ihre Probleme, erörtert.

  • Arbeitskreise Schulhund sind ehrenamtliche regionale Organisationen, die sich der Vernetzung, Information und dem Austausch von Personen widmen, die Hunde in der pädagogischen/therapeutischen Arbeit in der Schule einsetzen. Sie beraten zu Qualitätskriterien von Schulhundeinsätzen und deren Weiterbildungen gemäß der SV.
  • Kosten werden dort ggf. nur für die Verpflegung, Raummiete oder Dozentenhonorare erhoben!
  • Die regionalen Arbeitskreise arbeiten eigenständig!
  • Das Schulhundweb steht kostenlos als Austauschplattform zur Verfügung, wenn wenigstens die AK-Leitung eine qualifizierte Team-Weiterbildung absolviert hat und sich der Selbstverpflichtung im Schulhundweb angeschlossen hat.
  • Die AK-Leitungen richten ihre inhaltliche Arbeit in ihrem regionalem AK gemäß der SV aus und kooperieren mit dem Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.
  • Sie verpflichten sich (oder eine Vertretung) einmal jährlich am AK-Leitungstreffen vom Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V. teilzunehmen.
  • Die regionalen AK-Leitungen stellen den TN der Arbeitskreistreffen oder (vom Arbeitskreis organsierten) Weiterbildungen Teilnahmebescheinigen mit kurzer Inhaltsangabe und Stundenumfang aus.
  • Die TN der regionalen Arbeitskreise Schulhund schließen sich der Selbstverpflichtung im Schulhundweb an, bzw. fühlen sich ihr verpflichtet.
  • Sie können vom Verein „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.“ unterstützt werden, soweit AK-Mitglieder dem Verein beigetreten sind und die finanziellen Mittel des Vereins es erlauben. Von der Planung sind Flyer, Aufkleber, Weiterbildungen des Leitungs-Teams etc. angedacht.
  • Wenn Teilnehmerinnen des Arbeitskreises eine Schulhund-Team-Weiterbildung anbieten, so handelt es sich dabei um ein privatwirtschaftliches Unternehmen ausserhalb des Arbeitskreises. Der Eindruck, es handele sich in solchen Fällen um ein Weiterbildungsangebot des Arbeitskreises oder ein Angebot in dessen Namen oder Auftrag, ist zu vermeiden.