Tiergestützte Therapie

Aus Schulhundweb
Wechseln zu: Navigation, Suche

(nach www.wikipedia.de)

Tiergestützte Therapieverfahren sind Therapieformen, bei denen der Einsatz von Tieren gezielt dazu gebraucht wird, um bestehende Therapieformen zu verbessern, oder deren Therapieerfolg zu festigen. Sie sind nicht in der Lage, bestehende Therapieformen zu ersetzen, sie erweitern vielmehr die therapeutischen Möglichkeiten. Sie werden in der Psychotherapie, Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie eingesetzt. Nebengebiete sind die Psychodiagnostik und die allgemeine ärztliche Diagnostik. Je nach Tierart wird tiergestützte Therapie in verschiedenen Einsatzgebieten praktiziert. Fachbereiche der tiergestützten Therapie sind: die Delfintherapie, die Hundetherapie, die Hippotherapie und die Lamatherapie.