Schulhunde Coffee und Peppa

Aus Schulhundweb
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein neues Schuljahr hat begonnen...

School and Dog.jpg
Über Coffee, einen großen Hund in kleiner Verpackung,

zugehörig der Rasse Norfolk Terrier, freuen sich seit August 08 die SchülerInnen der Förderschule für Lernbehinderte (Förderzentrum Westliche Börde) in Hornhausen/Sachsen-Anhalt. Seit September 10 erhält Coffee Unterstützung von Peppa einer Hündin gleicher Rasse. Frauchen und Peppa haben im Juni 2012 die Ausbildung zum Therapiehundteam erfolgreich abgeschlossen. Seit 2011 ergänzt Jona, der sich noch in der Ausbildung befindet, die Schulhund-Norfolk-Terrier-Crew. Alle drei Vierbeiner agieren in diesem Schuljahr vorrangig unterrichtsbegleitend in der Klasse 6. Des Weiteren sind sie im Förderunterricht zur motorischen Entwicklung Mutmacher und Motivatoren für die SchülerInnen der Klassenstufen 3/4. Ebenso gern sind sie zu Projektstunden in weiteren Klassen unserer Einrichtung zu Gast. Auch hierbei werden vorab mit den SchülerInnen die entsprechenden Verhaltensregeln erarbeitet, damit sich alle Beteiligten wohlfühlen.




Schülerfirma gegründet

DSC01608a.jpg
Über 130 Schülerfirmen existieren in Sachsen-Anhalt, die von der Deutschen Kinder - und Jugendstiftung/ Iniative Gründerkids betreut werden. Seit dem 28. Juni 2012 gehören nun auch SchülerInnen der Bördeland-Schule dazu. Mit der Geschäftsidee Produkte für Hunde und deren Besitzer herzustellen, sind sie bis jetzt in unserem Bundesland einmalig. Die Mädchen und Jungen haben sich den Namen "school dogs & kids" gegeben und ein tolles Logo für ihre Firma entwickelt (www.gruenderkids.de).

Zwei Wochenstunden sind laut Stundenplan extra für diese Tätigkeit ausgewiesen. In dieser lassen sich die Firmenmitglieder mit ihrer Projektbegleiterin neue Produktideen einfallen, fertigen dazu Muster an, führen Mitgliederverammlungen durch... Natürlich findet diese Arbeit fächerübergreifend statt. So stehen im Wirtschaft/Technik diesbezüglich Holzarbeiten auf dem Plan und auch in anderen Fächern werden Ideen der Schülerfirma umgesetzt. Diese Sachen werden dann auf regionalen und schulischen Märkten mit dem Ziel verkauft, Tier(schutz)projekte mit einem Teil der Einnahmen zu unterstützen. So konnte bereits dem Magdeburger Tierheim und dem heimischen Tiergehege (Wiesenpark in Oschersleben) Spenden übergeben werden. Weitere Informationen über die Schülerfirma "school dogs and kids" und deren zweites Standbein erhält man über die Website [1]

http://www.schooldogs-and-kids.de

Lesen für Jona

DSC01209a.jpg
Die SchülerInnen sind besonders motiviert, die Lesehausaufgaben zu erledigen, wenn sie das Geübte an den Schulhundtagen Coffee, Peppa & Jona vortragen können. Selbst gehemmten SchülerInnen gelingt es dabei, ihre Ängste beim Vorlesen zu überwinden und beim szenischen Gestalten - unter Einbindung der Schulhunde - über sich selbst hinaus zu wachsen.











Pausen ...

P1250160a.jpg


... bei schlechtem Wetter sinnvoll gestalten.

Nur einige Aspekte dabei sind:

- im Spiel sich entspannen

- Spaß an der Bewegung haben

- gegenseitige Rücksichtnahme üben

- Einhalten von Regeln trainieren





Wahlförderkurs

Doc.jpg

Im Wahlförderkurs "Der richtige Umgang mit einem Hund" lernen die Teilnehmer mit Hilfe von Coffee, Peppa & Jona u.a. etwas über die Körpersprache von Hunden, wie man sich verhält und was man alles benötigt, wenn ein Welpe/Hund ins Haus kommt. Im Rahmen dieser Stunden wird der Tierarztpraxis der drei in Hamersleben ein Besuch abgestattet. Dr. Jens Siebert erklärt und zeigt dabei den Kindern, was alles zur Gesunderhaltung eines Hundes (ebenso anderer Haustiere) notwendig ist, um auch sich selbst als Besitzer zu schützen. Außerdem fährt die Gruppe in das Magdeburger Tierheim. Zum Schuljahresende erhalten alle regelmäßig und aktiv teilnehmenden SchülerInnen (jeder seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend) nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung einen Hundeführerschein ausgehändigt.





Bewegungsraum geschaffen

P1100304a.jpg

Nun ist die Zeit vorbei, in der wir in den Unterrichtsräumen die Möbel rücken mussten.

Am 13.12.2010 konnte unser Bewegungsraum im Beisein der Sponsoren offiziell der Nutzung übergeben werden. Er wurde nach mototherapeutischen Gesichtspunkten eingerichtet, und dient der Förderung von SchülerInnen mit motorischen Auffälligkeiten, Wahrnehmungsstörungen, AD(H)S und Sprachauffälligkeiten.

Vorrangig hilft Peppa hierbei ihrem Frauchen, die eine Ausbildung zur "Fachfrau für tiergestützte Therapie und Förderung" in Leipzig absolviert hat.









Zirkusprojekt

Börde5.jpg


In der Zeit vom 01.11.11 bis zum 04.11.11 hieß es an der Bördeland-Schule: " Manege Frei!". Täglich wurde mit den Profis der Zirkusfamilie Stefan und Simona Woitschak (www.circussmiley.de) für den großen Auftritt trainiert. 119 SchülerInnen präsentierten sich dann am Freitag vor Eltern, Pädagogen und Freunden im Chapiteau zur Galavorstellung. Neben Artisten, Jongleuren, Seiltänzern, Hula-Hopp-Artisten, Clowns, Dresseuren, Fakiren und Bauchtänzern gab es auch eine Darbietung mit dem Schulhund "Coffee". Da dieses Projekt den Kids sehr viel Spaß gemacht hat, sollen im Rahmen der Schulgeburtstagsfeier im April noch einmal einige Zirkusdarbietungen zu sehen sein.

http://www.coffeeundfriends.de/index.php/Schulhundweb/articles/zikusauftritt-schule.html












Karola Wesemeier

Förderschullehrerin