Förderung der Motorik

Aus Schulhundweb
Version vom 5. September 2006, 17:27 Uhr von Lydia (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das ständige Streicheln des Hundes an verschiedenen Stellen des Körpers übt natürlich sowohl die Grobmotorik als auch die Feinmotorik. Der Hund zeigt dabei durch seine spontane Reaktion sofort, ob die Berührung des Schülers angemessen ist und begrüßt wird.

Das Bürsten des Hundes z. B. bedarf einer Handlungsplanung u. –steuerung und wird von den Schülern niemals als Arbeit sondern immer als Belohnung angesehen.